Dr. Theodor Vogel

Die ungeschriebenen Gesetze der Freimaurerei

Abkürzungen in der Freimaurerei dienen nicht nur der Verringerung der Arbeit, sondern eigentlich der Geheimhaltung ihrer Sitten und Gebräuche. Sie erschweren zum mindesten den Fremden das Eindringen in freimaurerisches Schrifttum und freimaurerischen Briefwechsel.

Die wichtigsten Abkürzungen, die im besonderen noch durch Beifügung von drei Punkten kenntlich gemacht werden können, bringen wir nachstehend.

Darunter sind eine ganze Anzahl, die in der Zukunft nicht mehr benötigt werden und üblicherweise auch nicht mehr gebraucht werden sollten. Sie sind durch Klammern kenntlich gemacht.

Br. Bruder
Brr. Brüder
(Schw.) Schwester
Frm. Freimaurerisch
Mr. Maurerisch
Frm. Freimaurerei
K.K. Königliche Kunst
M. v. St. Meister vom Stuhl
(gel.) geliebter
A.B.a.W. Allmächtiger Baumeister aller Welten
i.d.u.h.Z. in der uns heiligen Zahl
trvbd. treuverbunden
L. Loge
LL. Logen
GL. Großloge
i.O. im Orient
Ehrwst. Ehrwürdigst
Ehrw. Ehrwürdig
AGM Altgroßmeister
(AM) Altmeister
DM Distriktsmeister
(ADM) Altdistrikstmeister
VGL Vereinigte Großlogen
(s. ehrw.) sehr ehrwürdig
AFuAM Alte Freie und Angenommene Mauerer
FO Freimaurerorden
GLL Große Landesloge
RY Royal York

AASR Alter und angenommener schottischer Ritus
GNM 3 WK Große Nationalmutterloge drei Weltkugeln
ACGL Amerikanisch-Canadische Große Landesloge
Die Abkürzungen, Rede- und Schreibformeln im freimaurerischen Verkehr des
Auslandes weichen davon
nicht wesentlich ab. Einige der wichtigsten Abkürzungen sind:
Bro. Brother
WM Worshipful Master
MW Most Worshipful (Grandmaster)
Fr. Frère
T.I.Fr. Très Illustre Frère
RAM Royal Arch Masonry
(Maurer des königlichen Gewölbes)
RWM Right worshipful Master
AFAM Ancient Free Accepted Mason
SC Supreme Council
RF Respectable Frère
GL Grand Loge
GO Grand Orient

print